Lebendige Lesung im MoorIZ

Fanden Sie während Ihrer Schulzeit den Geschichtsunterricht doof und langweilig? Dann könnten Sie während der Lesung erleben, wie interessant und spannend die Frage beantwortet wird: ‚Wie lebten die Menschen vor 100 oder vor 200 Jahren im Moor?‘ Ich verspreche, dass wir viel lachen werden! Unsere Vorfahren waren ganz schön plietsch (klug).
Ein Beispiel: Bei Krankheiten wurden die MoorbewohnerInnen mit Hühnersuppe wieder aufgepäppelt. ‚Hühnersuppe ist gesund!‘ – war man sich damals sicher.

In der Neuzeit stellten Wissenschaftler fest:
Hühnersuppen-Dampf lässt die Nasenschleimhäute abschwellen. Es klingt nach einem Klischee, ist es aber nicht: Eine richtige, selbst gekochte heiße Hühnersuppe ist ein traditionelles Hausmittel, das antibakteriell wirkt und bei der Heilung, vor allem gegen Erkältung, hilft (von Nina Alpers aus der DAK-Zeitschrift fit 1/2019).

Wir freuen uns auf Sie!

Wann: Sonntag, 16.02.2020, 16 Uhr
Einlass ab 15.30 Uhr
Wo: Seminarraum MoorIZ (1. OG)
Kosten: 6 €, 1 € Ermäßigung bei Vorlage eines Kassenbelegs der Gastronomie „Torfwerk“ im Hause vom Veranstaltungstag
Zur Autorin Ingrid Pfeiffer

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.