Foto-Impressionen aus einer naturnahen Bachniederung

Vom 1. Mai bis 30. Juni 2019 zeigen wir eine Fotoserie aus dem Grovewald bei Wehdel. Diese Ausstellung hat das langjährig aktive Mitglied Rolf Döscher dem BUND Unterweser vermacht, nachdem er 2016 verstorben war. Die Fotos vermitteln einen faszinierenden Eindruck dieses, mittlerweile unter Naturschutz stehenden Naturschatzes. Gewundene Bachläufe, die noch kein Bagger begradigt hat, sind kaum noch zu finden in unserer Landschaft. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich ihr Bachbett selbst gewählt haben. Je nach Wasserstand und Fließgeschwindigkeit im Jahresverlauf ändert sich der Lauf des Baches ein wenig. Pflanzen und Tiere kommen mit diesen Veränderungen gut zurecht.

Der BUND Unterweser setzt sich seit vielen Jahren für den Schutz der Grove bei Wehdel ein. Rolf Döscher war hier bis zu seinem Tod federführend. Die Wälder in der weiten Talaue an der Grove gehören zu den ursprünglichsten und zusammen mit den angrenzenden, oft feuchten Wiesen zu den vielfältigsten Lebensräumen im Elbe-Weser-Dreieck.

Bremer Preis für Heimatforschung
Preisträgerin 2012: Ilona Galli – Flora und Vegetation von Wäldern in Bremen

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.